Diäten, die sich auf ein bestimmtes Nahrungsmittel konzentrieren, haben häufig den Ruf, sehr einseitig zu sein und schnell zu Mangelerscheinungen zu führen. Die Haferflocken Diät widerlegt diesen Irrglauben. Denn Haferflocken sind gesunde Lebensmittel, ermöglichen eine ausgewogenen Ernährung und lassen so gut wie nichts von dem vermissen, was der Körper benötigt. So ist es ein leichtes gesund zu kochen und ermöglich ein Abnehmen mit Genuss.

Warum ist die Haferflocken Diät gesund?

Haferflocken bestehen zu etwa zwei Dritteln aus Kohlenhydraten und zu circa 15 Prozent aus Proteinen. Dazu kommen gesunde Ballaststoffe und einfach sowie mehrfach ungesättigte Fettsäuren.

Ein besonders wertvoller Inhaltsstoff sind Beta-Glukane. Sie binden Gallensäuren und wirken sich dadurch positiv auf den Cholesterinspiegel aus, denn sie vermindern den Anteil des schädlichen LDL-Cholesterins. Sie sind auch für die gute Quellfähigkeit von Hafer verantwortlich.

Haferflocken im MüsliEs ist relativ selten, dass ein einziges Lebensmittel so ziemlich alles enthält, was der Körper braucht. Auch bei einer auf längere Zeit durchgeführten Haferflocken Diät, für eine noch effektivere Gewichtsabnahme, würde es eine Weile dauern, bis Mangelerscheinungen auftreten würden.

Aufgrund ihrer Inhaltsstoffe machen Haferflocken schnell satt – so widerstehen Sie der Versuchung, zu viel davon zu essen und dabei zu große Kalorienmengen zu sich zu nehmen. Sie binden viel Wasser und bleiben dadurch lange im Magen, was die Zeitspanne bis zum nächsten Hungergefühl verlängert.

Trotz des hohen Gehaltes an Kohlenhydraten wirken sich Haferflocken eher günstig auf den Blutzuckerspiegel aus. Die enthaltenen Ballaststoffe verlangsamen die Aufnahme der Kohlenhydrate, wodurch die Energie über einen längeren Zeitraum gleichmäßig zur Verfügung gestellt wird und starke Schwankungen des Blutzuckerspiegels ausbleiben. Darüber hinaus helfen Sie allgemein bei der Gesunderhaltung des Verdauungssystems und leisten ihren Anteil bei der Vorbeugung von Dickdarmproblemen.

Im Vergleich zu anderen gängigen Getreidesorten ist der Anteil von Fett und Proteinen in Haferflocken höher.

Haferflocken enthalten viel Magnesium. Dieser Mineralstoff sorgt für eine bessere Sauerstoffversorgung der Zellen. Dadurch sind die Zellen weitaus besser in der Lage, überschüssiges Fett zu verbrennen.

Es gibt drei verschiedene Arten von Haferflocken, die sich in ihrer Konsistenz unterscheiden. Alle Sorten sind für die Haferflocken Diät gut geeignet. Abhängig von Ihren individuellen Vorlieben und den Rezepten kommt Ihnen aber vielleicht eine Sorte etwas mehr entgegen.

Die kernigen Haferflocken sind eher groß, denn sie haben ganze Kerne als Grundlage, die lediglich gewalzt werden. Sie sind ziemlich bissfest und weichen nur langsam auf. An dieser Sorte haben Sie ordentlich etwas zu kauen – so essen Sie langsamer.

Zarte Haferflocken sind viel leichter löslich und quellen unter Flüssigkeitszufuhr auf – ein idealer Sattmacher, der den Magen schnell füllt. Sie bestehen aus gewalzter Hafergrütze.

Aus Hafermehl bestehen die Schmelzflocken. Sie lösen sich extrem gut auf und können als Brei oder sogar Getränk eingenommen werden. Somit sind sie eine willkommene Alternative im Speiseplan der Haferflocken Diät.

Ein möglicher Ernährungsplan der Haferflocken Diät

Die Erkenntnis, dass Haferflocken ein vorteilhaftes Nahrungsmittel sind, um auf gesunde Weise Gewicht zu verlieren, hat sich auf relativ breiter Ebene durchgesetzt. Deshalb existiert auch nicht nur eine bestimmte Diät-Form. Von einzelnen Haferflocken-Tag bis hin zu einer längeren Haferflocken Diät ist alles möglich.

Vor allem zum Frühstück bilden Haferflocken die Basis für einen optimalen Start in den Tag. Sie spenden viel Energie, enthalten alle wichtigen Nährstoffe, insbesondere auch Vitamine und Mineralstoffe, und halten mit ihren Ballaststoffen lange vor.

Typischerweise werden die trockenen Haferflocken in etwa Milch oder Joghurt eingeweicht und erst dann gegessen. Veganer und Personen mit einer Laktose-Intoleranz können auf Sojamilch oder Hafermilch zurückgreifen. Neben Kohlenhydraten gelangen so jede Menge hochwertige Proteine in den Körper.

Ein wenig Abwechslung sollte während der Haferflocken Diät aber sein – probieren Sie daher ruhig einmal unterschiedliche Zubereitungsarten aus! In gekochtem oder eingeweichtem Zustand bekommen die Haferflocke mehr Volumen, das den Magen schnell füllt. An rohen, puren Haferflocken haben Sie länger etwas zu kauen. Sie brauchen länger für Ihre Mahlzeit und essen dabei etwas weniger.

Vermutlich mögen Sie es gerne süß. Grundsätzlich dürfen Sie Ihrem Haferflocken-Gericht Zucker hinzufügen – achten Sie aber auf das Maß, denn Zucker ist kalorienreich und erhöht den Blutzuckerspiegel.

Prüfen sie ruhig einmal Alternative wie Obst – auch das bringt Süße. Bestimmte Obstsorten wie Trauben und Bananen eignen sich nicht so gut, da sie extrem viel Zucker enthalten.

Am besten können Sie mit Erfolg abnehmen , wenn Sie auf den süßen Geschmack zu verzichten lernen.

Wie viele Kilos Sie nun wirklich abnehmen, hängt von Ihrer individuellen Ausführung der Haferflocken Diät ab.

Erfahrungen mit der Haferflocken Diät

In der Durchführung ist die Haferflocken Diät recht unkompliziert und auch sehr kostengünstig. Haferflocken sind im Normalfall in jedem Supermarkt erhältlich. Insbesondere bei Discount-Produkten ist das Preis-Leistungs-Verhältnis extrem gut. Aber selbst Markenprodukte sind immer noch sehr günstig.

Die Zubereitung von Haferflocken-Mahlzeiten ist fast immer sehr einfach und schnell gemacht. Lange Koch-Orgien entfallen. Trotzdem können Sie mit Hilfe zahlreicher Rezepte schnell Abwechslung in Ihren Ernährungsplan bringen.

Ganz allgemein gelten Haferflocken als gesunde und leichte Kost und sind auch gern genommener Bestandteil von Müslis. Wer mit der Haferflocken Diät abnehmen möchte, erliegt jedoch häufig dem Irrglauben, es handele sich um ein besonders kalorienarmes Lebensmittel. Mit mehr als 350 Kalorien bei einer Menge von 100 Gramm Haferflocken ist der Nährwert doch recht hoch. Viele als ungesunde Dickmacher angesehene Lebensmittel besitzen eine niedrigere Kalorienzahl bei einer gleich hohen Menge. Wenn Sie noch Milch hinzufügen, kann die Kalorienmenge leicht bei mehr als 500 liegen. Daher sollten Sie es mit der Größe der Portionen nicht übertreiben, wenn Sie abnehmen möchten. Ideal sind drei bis fünf Esslöffel Haferflocken pro Mahlzeit.

Der wichtigste Vorteil ist der Nährstoffreichtum von Haferflocken. Sie eignen sich extrem gut auch für lange Diäten und als Komponente für eine dauerhafte Ernährungsumstellung – solange es Ihnen schmeckt.

Beiträge über ähnliche Diäten